Verabschiedung langjähriger Vorstandsmitglieder

Mit einem Abschiedsessen verabschiedete sich die KJR-Vorstandschaft von drei ehemaligen Mitgliedern, die sich bei der Frühjahrsvollversammlung nicht mehr zur Wahl stellten. Max Höcherl repräsentierte während seiner vier Jahre als stellvertretender Vorsitzender den KJR sehr viel nach außen. Bei Ehrungen oder Jahreshauptversammlungen der Jugendgruppen und –verbände war er als guter Redner immer willkommen. Besonders am Herzen lag ihm der Jugendzeltplatz Mitterfels. Hier bemühte er sich immer wieder um Verbesserungen am Platz. Insgesamt sechs Jahre verbrachte Anna Steger als Beisitzerin in der KJR-Vorstandschaft und vertrat dort das Jugendrotkreuz. Sie brachte sich mit ihrer Kreativität gerne ein und unterstützte den KJR des Öfteren bei Betreuerschulungen oder bei Kreativangeboten des Jugendrings. Sascha Helmbrecht vertrat sechs Jahre die Trachtenjugend im KJR und zeichnete sich unter anderem durch Veranstaltungen wie den Bayerischen Abend oder Volkstanzkurse aus. Auch die traditionelle Volksmusikwoche in den Osterferien wurde durch Sascha Helmbrecht geprägt. Zusätzlich kümmerte er sich auch intensiv um die Belange des Jugendzeltplatzes Mitterfels. KJR-Vorsitzender Robert Dollmann dankte den drei „Ausscheidern“ mit einem kleinen Geschenk für ihr ehrenamtliches Engagement für die Jugendarbeit und wünschte sich weiterhin viele Begegnungen mit ihnen, da sie ja im eigenen Verband weiterhin tätig sein werden. Mit ihnen verliert der KJR drei kompetente Mitstreiter für die Jugendarbeit, die nicht so leicht zu ersetzen sein werden.

Ausgeschiedene langjährige Vorstandsmitglieder Abschiedsabend