Skifreizeit in Obertauern vom 02.-05.01.2015

Auch dieses Jahr ging es wieder zum Skifahren und Boarden nach Österreich,  genauer gesagt nach Obertauern. Vollbepackt starteten wir am Freitagmorgen mit 41 Jugendlichen und 4 Betreuern Richtung Österreich. Nach einer kurzen Einweisung ins Skigebiet stand einem perfekten Skitag nichts mehr im Wege. Viel zu schnell war der erste anstrengende Skitag erfolgreich beendet und alle waren froh, als wir am Abend in unserer Unterkunft, der Felseralm, ankamen. Dort bezogen alle ihre Mehrbettzimmer und trafen sich anschließend zum gemeinsamen Essen. Nach den ersten Kennenlern- und Gemeinschaftsspielen ließen wir den ersten  Tag schließlich bei geselligem Beisammensein ausklingen. Da die Schneeverhältnisse dieses Jahr überaus zufriedenstellend waren konnten wir an allen Tagen die rund 100km Pisten Obertauerns nutzen. Am Abend des zweiten Tages ging es nach dem Skifahren noch zum nächtlichen Rodeln, was bei den Jugendlichen trotz Schneeregen sehr gut ankam. Am dritten Tag wurden wir von Neuschnee überrascht, sehr zur Freude Aller.  Bei der abendlichen Fackelwanderung hatten wir wieder einmal mit dem Wind zu kämpfen, was auch dieses Jahr aus der Fackelwanderung sehr schnell eine Taschenlampenwanderung machte.  Dies tat jedoch der guten Stimmung keinen Abbruch, denn bei einer kleinen Schneeballschlacht und einer Tasse heißem Punsch waren die Fackeln längst wieder vergessen. Am letzten Tag konnten wir uns erneut über  Neuschnee freuen und so konnten wir die Freizeit am Abend ohne größere Verletzungen beenden.

Bis nächsten Jahr! Ski Heil!

Felix Mühlbauer

Traumhafte Pisten Obertauerns gut gelaunte Teilnehmer der Skifreizeit Rodelabend bei der Skifreizeit